Parcours

Unser schön angelegter Parcours besteht aus:

Flugwildstand,  

Entenstand,

Fasanenstand,

Hasenstand,

& Trap Ausbildungsstand.

Hier gehts zur Parcoursübersicht.

Unsere Schießstände verfügen über mehrere Wurfanlagen für Wurfscheiben oder Rollhasen. Insgesamt können unsere Schützen von 40 verschiedenen Wurfanlagen mit entsprechend variierenden Schwierigkeitsstufen wählen.

Die Anmeldung erfolgt an unserem Empfangstresen, der sich im Aufenthaltsraum bei den Kugelständen befindet. Hier erhalten Sie zwei Chipkarten (aufgrund der Vielzahl an Wurfanlagen pro Schießstand), auf die die Anzahl der gewünschten Wurfscheiben geladen werden. Die Chipkarten können im Anschluss zurückgegeben werden oder für Ihren nächsten Besuch aufgehoben werden.

Grundsätzlich muss sich jeder Schütze vor der Nutzung des Parcours bei uns am Empfang anmelden.

Wer darf auf dem Jagdparcours schießen?

  •  Jäger mit einem gültigen deutschen Jagdschein
  •  Sportschützen mit Standaufsichtsprüfung (oder mit Standaufsicht) und WBK
Was ist zu beachten?

Zulässige Waffen: Flinten bis Kaliber 12

Zulässige Schrote: Weicheisenschrot bis max. 2,6 mm Durchmesser und max. 28 g Schrotvorlage

Zulässiger Anschlag: nur stehender Anschlag

Ziele: Wurfscheiben und sog. Rollhasen

                                

          Gehörschutz, Schutzbrille und Kopfbedeckung sind Pflicht!